.

10.000,-- Euro

 für den als Jesus Christus bekannten Öko-Logos in historischer und heutiger Wirklichkeit

 

 Tatsache:

-Der Grund des Christuskultes war das Weiterdenken der Logos genannten Natur- und Welt-Vernunftlehehre (frühe Ökologie/Evolution) durch das hellenistisch-weisheitliche Judentum, wie Römer. Dies galt im neuen Bund als nun weltgültiges prophetisches Wort: maßgebende und menschlich verehrte schöpferische Wirklichkeit. Ein nur zum Logos-Christus erhobener Handwerksbursche, wie er heute als historischer Grund gelehrt und kriminaltechnisch rekonstruiert wird, war nicht Thema der Texte oder Geschichte. Für den bedeutungslos gewordenen jungen Mann mit zufälligem Namen Jesus gibt es kein einziges historisch-wissenschaftliches Argument mehr. Der kommt weder in der Kultur-Geschichte, noch den von einer einsehbaren kosmisch-kulturellen Heilsgröße handelnden Theologiegeschichten vor.

-Aufgeklärte Juden und dann Römer haben die in Natur begründete philosophische Sinn-/Vernunftlehre (Logos) im prophetischen Sinne, so den unsagbaren Grund/Sinn allen Seins (JHWH) und die davon ausgehende Bestimmung als wahren Kyrios verstanden, damit zu einer sozialen und gemeinsinnigen Lebensweise geführt. Nach vielfältig bekannten Reformbewegungen wurde durch die volksverständlich-kulturbedeutende Ausdrucksform der Kirche (Fleischwerdung) der philosophisch bedachten Weisheit ein neuer götterfreier Staatskult. Dessen Mission befreite von erstarrter jüdischer Gesetzlichkeit, hellenistischen Göttermysterien, Kaisergottheiten, ging über abstrakten philosophischen Vernunftlehren und ihre Sozialutopien hinaus, war in kultureller Synthese die Erfüllung des erhofften Heils: historische Wirklichkeit Josua, lat. Jesus.

-Aus weisheitlich-hellenistischem Judentum der Diaspora, das Moses bildhaft als frühe Philosophie, so den Kosmos als Tempel, damit in Natur die von einem sonst unsagbarem Grund/Sinn allen Seins (JHWH) ausgehende Kult(ur)bestimmung verstand, sind auch die biblischen Texte dieses Neuen Testamentes  hervorgegangen und so in Ihrer Theo-logik zu verstehen.

Schuld:

-Nicht nur die substanzielle Grundlage der in den verschiedenen Kulturen, so auch im Christuskult verehrten Herrlichkeit, war in natürlicher Realität, Kreativität begründet. Auch der Grund der Religionen war von Anfang an, der menschlich-egoistischen Kurzsicht und sinnlosen Gier entgegenzuwirken, in Kulturgemeinschaften auf schöpfungsgerechte, heute sagen wir in ökologischer Weise zu leben, Zukunft gestaltend in kosmischer Ordnung/Gleichgewicht zu leben. Gerade heute, wo die Menschheit gegenseitig ökologische Moral predigt, sich jedoch in einer globalen Welt im weiter so die Lebensgrundlage nimmt, wird eine rationale Religion gebracht. Eine Vernunftreligion, die sich nicht nur ihres historischen Grundes im Öko-Logos bewusst ist, sondern die kulturellen Voraussetzungen schafft, dass dieser nicht nur gepredigt, sondern aus Begeisterung für das in Natur gegebene von mündigen Menschen gefeiert, so in Lust und gemeinsamer Verant-wort-ung gehalten wird.

-Christus hat in Kirchenlehre, dann in Schriftform über das Mittelalter bis zur Aufklärung getragen. Die heute einzulösende Schuld besteht darin, die Gaben aufgeklärten Wissens zu nutzen. Was erneut Wissen und Glaube, wie die Kulturen versöhnen, ein ökologisch gerechtes, verant-wort-liches Leben mündiger Menschen frei von fatalem Fundamentalismus bewirkten könnte.

Gesucht:

Gesucht wird ein aufgeklärtes historisches und damit grenzüberschreitendes, in Vernunft (Evolution, Ökologie) begründetes Verständnis der christlichen Religion. Denn dadurch könnte die allseits geforderte Weltvernunft oder Ökologie des Menschen von mündigen Menschen gefeiert (bei aufgeklärten Christen im Namen Jesus) und gehalten, in Gemeinsinn auf kreative Weise Zukunft gestaltet werden.

Die Belohnung erhält, wer die Theologie bewegt, dafür die wissenschaftlichen Voraussetzungen zu schaffen: In aufgeklärter Weise den Heilsprozess "Jesus" fortzusetzen, christlich nach der in Natur begründeten Sinnhaftigkeit/Weltvernunft als dem historischen Christus und heute bestimmenden prophetischen Wort zu forschen.

 gerhard.mentzel@gmx.de begründet unter: www.jesus-lebt-wirklich.de  sowie: www.vernunftglaube.wordpress.com