10.000,-- Euro

 für Aufklärung über Jesus als Heil in historischer und in heutiger Zeitenwende: einem Krieg zwischen Kulturen, wie gegen die Natur in wertelos gewordener Welt

 "Jesus" war Hebräern "Heil". Wie es dringend notwendig wäre.Wonach heute in Ökologie, so im gemeinsamen Sinn begründete Weisheit, wie sie u.a. Klima-, Friedens- oder Gesundheitsorganisationenen vertreten und wir als Voraussetzung für Zukunft vergeblich fordern, statt nationaler Glaubenslehren, Mythen Recht und bestimmende Motivation, so gelebt würde. Denn Weisheit, eine Grundhaltung im Wissen um den Sinn des Lebens, die zu gesellschaftlichem Gelingen, Glück, Gesundheit führt. Die war nicht nur das den heiligen Schriften zugrunde liegende Recht, Wort. Ökologische Weisheit war so statt mythischer Gottheiten, wie menschlicher Gottessöhne (Pharaonen, Kaiser) als gottesbildfreie Bestimmung der in Salomo kulturgerecht ausgemalte Gesalbte „Christus“. Den hellenistische Weisheitslehrer (Apostel) verjüngten, so echte Jünger Jesus, des auferstandenen Heils waren. Da sie im gemeinsamen Sinn bezeugte Weisheit nach zeitgerechter Naturlehre (Logos/heute Ökologie) statt sinnlos gewordene nationale Traditionsgesetzlichkeit der Schriftgelehrten und Pharisäer als neue Tora verstanden. Und sie folgerichtig als damit universalen Gesalbten "Christus" in bekannter Ausdrucksweise zur Sprache brachten. Was die Voraussetzungen für neujüdische Volkskulturen wie Christentum, dann Islam war.

Verbrechen:

Hellenistischen Denkern in Hoch-Zeit von jüdisch-griechischer Weisheit bei heute gegeben Wissen weiter zu unterstellen, einen hier kriminaltechnisch rekonstruierten rebellischen Rabbi als Grund Moses, Heil, Recht, Gotteswort, gar Gott oder dessen Offenbarung gesehen oder geglaubt zu haben. Das ist ein Verbrechen nicht allein am christlichen Glauben, der wissenschaftlichen Arbeit, sondern an aller Welt.

Denn so wird verhindert, die Welt von fehlfundamentalistschem, oft mörderischen Unsinn zu befreien, wie die wissenschaftlichen Weichen zu stellen. Damit die in Entwicklung der Welt notwendig gewordene, von aufgeklärter Welt nur werkgerecht gepredigte ökologische Weisheit als Gotteswort, Wille Allahs, Christus, Tao oder Dharma verstanden wird.Womit sie an Stelle von sinnlosen nationalen Glaubenslehren in aufgeklärten Kulturen zur intrinsischen Motivation werden kann.Und nicht weiter von Evangelikalen gewählte nationalistische Tyrannen wie Trump, Bolsonaro Putin, ebenso wie dieTyrannei von Kapital- und Konsumherrlichkeit die Welt in den Abgrund reißen. Sondern Weisheit im gemeinsamen Sinn von aufgeklärten, so zu Welt-Demokraten werdenden Koran- oder Bibelgläubigen, wie Glaubensgegnern, denen Weisheit wesentlich ist, als eine auch humanistisches Miteinander umfassende "Ökologie des Menschen" gefeiert, geliebt und so gelebt werden kann.

Gesucht:

Gesucht werden unvoreingenommene Denker, die ein aufgeklärtes historisches Verständnis auf den Weg bringen. Wonach Weisheit im gemeinsamen Sinn als menschliche Ökologie von Traditionsgläubigen, wie Glaubensgegnern egal in welchen bisher bestimmenden Namen gefeiert wird. Und in Begeisterung für die Herrlichkeit der Natur, statt staatlich zu überwachender bürokratischer Gesetzeslast lustvolle, grenzüberschreitende Bestimmung von mündigem, selbstverant-wort-lichen Welt-Demokraten wird.

Die Belohnung erhält, wer die Hochschullehre bewegt, dafür die wissenschaftlichen Voraussetzungen zu schaffen, satt im folgeschweren Kurzschluss die Geschichte(n) weiter auf den Kopf zu stellen. So aus neuer Perspektive zu forschen. Um In aufgeklärter Weise das historische, in heutiger Zeitenwende, Weltkrisen und Kriegen notwendige Heil weiterzuführen. Damit Weisheit universales Recht, wie gottesbildfrei zur notwendigen Krone des Homo Sapiens und damit gelebt werden kann.

 gerhard.mentzel@gmx.de begründet unter: www.jesus-lebt-wirklich.de  sowie: www.vernunftglaube.wordpress.com.